Psychologische Online-Beratung

durch Psychologen und Therapeuten

DYADE Praxislösungen
×

Leitlinien

 

Sie dürfen natürlich die Bedingungen der Beratung mit Ihren Online-Klienten frei aushandeln. Hier trotzdem einige Empfehlungen:

Ihr Angebot sollte niedrigschwellig und schnell erreichbar sein. Bauen Sie daher keine Hürden in Form von komplizierten Vorauszahlungen auf. Fordern Sie stattdessen einen Identitätsnachweis per eMail als pdf-Datei an, am besten beide Seiten des Personalausweises, da dieser die aktuelle Anschrift enthält. Nach der Sitzung erstellen Sie eine Honorarnote oder Rechnung wie Sie es für die Präsenzsitzungen in Ihrer Praxis üblicherweise tun.

Benutzen Sie möglichst eine Beratungssoftware, die bzgl. des Datenschutzes sicher ist, z.B. die kostenlose Web-Application von REDMEDICAL, die von der kassenärtzlichen Vereinigung für Online-Konsultationen zertifiziert wurde. Diese Lösung ist unaufwändig, da weder Klient noch Berater Software bei sich installieren müssen. Machen Sie Ihre Klienten auf Sicherheitslücken aufmerksam, wenn Sie doch vereinbart haben, problematische Software zu benutzen (Skype, WhatsApp etc.).

Markieren Sie ausdrücklich den Beginn und das Ende der Sitzung, indem Sie einen Uhrzeitvergleich mit Ihrem Klienten vornehmen, und ihn bitten, sich die Uhrzeit zu notieren. Vereinbaren Sie eventuell einen maximalen Zeitrahmen, der nicht überschritten werden darf, damit sich Ihr Klient im Gespräch entspannen kann.